Aufgrund der stetigen Verbesserung des Ranking-Algorithmus sind Suchmaschinen wie Google heute dazu in der Lage, mit Spinning-Software generierte Texte von wirklichem Unique Content zu unterscheiden. Dementsprechend ist die Wirksamkeit von gespinnten Texten in Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung fraglich. Die Suchmaschine Google geht bei der Identifizierung gespinnter Inhalte sogar soweit, diese als Spam zu bewerten. Webseiten, die sich Spam-Methoden bedienen, um ihren PageRank auf der Suchergebnisseite (SERP) zu verbessern, müssen mit Abstrafungen (Penalty) oder sogar einer Löschung vom Suchmaschinen-Index rechnen. Vor diesem Hintergrund und in Hinblick auf die Google Webmaster Richtlinien sollten Webseitenbetreiber und SEOs die Chancen und Risiken im Rahmen des Article Spinning penibel gegeneinander abwägen.


Software-Lösungen, die bei der automatisierten Erstellung von Inhalten genutzt werden, werden als Article Spinner bezeichnet. Die Programme sind in der Lage, zahlreiche Wörter durch Synonyme zu ersetzen und auf diese Weise Unique Content zu generieren. Als Quelle dienen riesige Datenbanken, in denen eine Vielzahl unterschiedlicher Synonyme und Phrasen enthalten ist. Einige Software-Lösungen überprüfen direkt nach der Erstellung die Einzigartigkeit eines Artikels und bewerten den neuen Content. Die Grundlage bildet eine Auszeichnungssprache namens Spintax, die nach einem ähnlichen Prinzip wie HTML funktioniert. In Abhängigkeit von der Qualität der Software und der Größe der Datenbanken bereiten die Programme in der Praxis nicht selten Probleme. Die Differenzierung bei sogenannten Homonymen, also Wörtern mit identischer Schreibweise aber unterschiedlicher Bedeutung, fällt vielen Article Spinnern schwer. Klassische Beispiele für eine doppelte Wortbedeutung sind die Begriffe Hahn, Ball, Kiefer oder Strauß.
Der Article Wizard ist ein Article Spinner, der zur Erstellung von einzigartigem Content („unique content“) benutzt werden kann. Innerhalb kurzer Zeit lassen sich dadurch einmalig erstellte Artikel vervielfältigen ohne dem Duplicate Content Filter von Google zum Opfer zu fallen und dadurch nicht indexiert zu werden. Falls Sie noch nicht mit dem Prinzip des Article Spinnings vertraut sind, empfehle ich diesen Artikel über Article Spinning.
×