Article spinning is a way to create what looks like new content from existing content. As such, it can be seen as unethical, whether it is paraphrasing of copyrighted material (to try to evade copyright), deceiving readers into wasting their time for the benefit of the spinner (while not providing additional value to them), or both.[2] Other criticisms liken the results to "a haystack of low-quality blog networks and article repositories."[3]


13.5 Certain features of Our Site depend on Cookies to function. Cookie Law deems these Cookies to be "strictly necessary". These Cookies are shown below in section 13.6. Your consent will not be sought to place these Cookies, but it is still important that you are aware of them. You may still block these Cookies by changing your internet browser’s settings as detailed below in section 13.10, but please be aware that Our Site may not work properly if you do so. We have taken great care to ensure that your privacy is not at risk by allowing them.
Artice Spinning wurde in der Vergangenheit als ein probates Mittel angesehen, eine bessere Platzierung in den SERPs zu erreichen. Seit einigen Jahren steuert Google mit verschiedenen Algorithmus-Updates diesem Trend entgegen. Die weltweit größte Suchmaschine ist mittlerweile in der Lage, Spinning-Artikel aufzuspüren. Da diese Vorgehensweise gegen die Webmasterrichtlinien der Suchmaschine verstößt, werden die entsprechenden Webseiten nicht selten sanktioniert und mit einem Penalty belegt. Insbesondere das Google Panda Update hat eine Stärkung von Webseiten mit qualitativ hochwertigem Content zum Ziel. Für den SEO Bereich hat dieses Vorgehen ganz konkrete Konsequenzen. Sollten beispielsweise Inhalte von Landingpages als Spinning-Texte identifiziert werden, kann dies eine Rückstufung der gesamten Webseite zur Folge haben und den Erfolg eines Online-Shops oder Anbieters von Dienstleistungen nachhaltig beeinträchtigen.

Aufgrund der stetigen Verbesserung des Ranking-Algorithmus sind Suchmaschinen wie Google heute dazu in der Lage, mit Spinning-Software generierte Texte von wirklichem Unique Content zu unterscheiden. Dementsprechend ist die Wirksamkeit von gespinnten Texten in Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung fraglich. Die Suchmaschine Google geht bei der Identifizierung gespinnter Inhalte sogar soweit, diese als Spam zu bewerten. Webseiten, die sich Spam-Methoden bedienen, um ihren PageRank auf der Suchergebnisseite (SERP) zu verbessern, müssen mit Abstrafungen (Penalty) oder sogar einer Löschung vom Suchmaschinen-Index rechnen. Vor diesem Hintergrund und in Hinblick auf die Google Webmaster Richtlinien sollten Webseitenbetreiber und SEOs die Chancen und Risiken im Rahmen des Article Spinning penibel gegeneinander abwägen.


Rein funktional könnte ich mich nicht so einfach zwischen den dem Article Wizard von Pascal Landau und dem Article Spinning Wizard von komBAS entscheiden, da ich inhaltlich kaum Unterschiede feststellen konnte. Der Preis und andere Kundenbewertungen (durchgehend 5/5 Sterne) sprechen allerdings für den Article Spinning Wizard, ebenso der langfristige Support und die Weiterentwicklung der Software. Außerdem entwickelt komBAS auch weitere Online-Marketing Tools wie bspw. den BacklinkingWizard* oder ContentCreationWizard*.
We love helping businesses and startups of any size define their editorial, and win the hearts + minds of new potential customers. We are passionate about the power of a well written and well thought-out content marketing campaign executed through your company’s blog. We work with journalistic and social best practices. We understand the creative value of the medium. We don’t just pump out the same-old crummy SEO content. We craft a serious editorial around your brand, it’s values and mission, and it’s overall story.
×